Über mich

Heinz Petersen ist ein EDV-Allrounder, der extern und auch innerhalb der Polizei Niedersachsen ausgebildet wurde und auch selbst ausbildete.

Heinz Petersen begann seine Laufbahn 1973 bei der Polizei. 1981 erwarb er das Diplom als „Dipl.-Verw.-Wirt (FH)“. Es stellte sich heraus, dass sich seine Interessen, zunächst privat, auf den EDV Bereich fokussierten. Nachdem er 1985 sich selbst die Programmiersprachen Assembler und BASIC beigebracht hatte, programmierte er Programme und verkaufte diese.

1988 wurde er nach erfolgreichem Test in die EDV Abteilung des LKA Niedersachsen versetzt. Dort erfolgte seine Ausbildung in den Betriebssystemen Windows und Unix bzw. SINIX und später Linux sowie in den Programmiersprachen C, Adabas/Natural, MySql und andere sowie den Grundlagen von Netzwerken und des Internet. Hier sein weiterer Werdegang in Kurzform:

1988 bis 1994

Sachbearbeitung in der EDV Abteilung des LKA Niedersachsen. Programmierung für die Fachhochschule Hildesheim (FB Polizei). Begleitung und Durchführung polizeilicher EDV Projekte. Eigenverantwortliche Konzeption und Durchführung von IT Schulungen polizeilicher Mitarbeiter im Bereich Windows, Unix (SINIX), Netzwerk, Internet.

1994 bis 2002

Selbständige Sachbearbeitung in der IT-Forensik des LKA Niedersachsen. Eigenverantwortliche Planung, Konzeption und Durchführung IT-forensischer Schulungen von Polizeimitarbeitern aus anderen Bundesländern. Begleitung und Unterstützung bei Durchsuchungen und Beschlagnahmungen im Bereich IT-Forensik, dabei Sicherung von Einzelplätzen oder Servern und forensische Bearbeitung der Daten. Forensische Ermittlungsarbeit im Internet. Konzeption und Aufbau von IT-Netzwerken. Hackingabwehr und -vorsorge. Vorträge u.a. beim Datenschutzbeauftragten Niedersachsens, auf der CeBit sowie der Landespolizeischule.

2002 bis 2003

Mitarbeit im Projekt „IT-Sicherheit für die Polizei Niedersachsen“. Planung, Konzeption und Prüfung der Umsetzungsmöglichkeiten der IT-Sicherheit für die Polizei Niedersachsen. Nach Beendigung der Projektgruppe Versetzung vom LKA Niedersachsen in die ZPD, Ernennung zum Dezernatsleiter und zuständig für die Implementierung der IT-Sicherheit als „IT-Sicherheitsbeauftragter der Polizei des Landes Niedersachsen“. Die Unterstützung dabei erfolgte zunächst durch 10 Mitarbeiter.

2003 bis 2014

Langjährige Erfahrung als Beauftragter für Informationssicherheit der Polizei des Landes Niedersachsen. Konzeption gesetzlicher oder verwaltungsrechtlicher Änderungen in der bundeslandübergreifenden Planungsgruppe für Informationssicherheit sowie deren Umsetzung innerhalb der Polizei Niedersachsen. Planung, Durchführung und Auswertung regelmäßiger Audits im Bereich Informationssicherheit (IT-Grundschutz nach BSI Vorgaben). Konzeption und Beschulung im Bereich Informationssicherheit.

2014

Pensioniert als Kriminalhauptkommissar. Private Weiterbildung, u.a. auch im EDV Bereich – autodidaktisch -, weil EDV immer noch für ihn ganz oben steht. Seit Februar 2017 leitet er ehrenamtlich als 1. Vorsitzender einen Sportverein und war nach kurzer Zeit in der Lage, die Vereinssoftware fachgerecht mit notwendigen Eingabefeldern zu ergänzen und die restlichen Vorstandsmitglieder in die Nutzung der Software einzuarbeiten. Das er dabei die Hard- und Software- sowie Netzkonfiguration durchführte, versteht sich von selbst 😉

2018

Ab 01.01.2018 selbständig als „EDV Service Heinz Petersen“.